Schlagwörter

, , , ,

Klappentext:
Die Konfrontation mit den Vargonen ist unausweichlich! Telon und Rodge ziehen zusammen mit den Soldaten des Liluell-Heeres in die Schlacht. Doch schnell zeigt sich, dass der Feind hoffnungslos überlegen ist. Nur noch die Drachen könnten die Menschen jetzt vor dem Untergang bewahren, aber alles deutet darauf hin, dass sie nicht in den Konflikt eingreifen werden. Deshalb trifft Lea eine Entscheidung, die sie in allergrößte Gefahr bringt…

Dragonbound „Die Schlacht um Liluell“ (Folge 8 )
Label: Europa

Einleitung:
Die Ereignisse Rund um die Veröffentlichung der Fantasy-Hörspielserie Dragonbound – Die Prophezeiung war seinerzeit eine mehr als interessante Sache. Die Serie wurde vom Label Europa im Jahr 2009 nur mittels einer Hörprobe angeteasert und als eine Art Sneakpreview zum Kauf angeboten. Der Käufer wusste nicht, worum es sich bei der Serie handeln würde. Weder Name noch genauere Inhalte waren bekannt, nur die besagte Hörprobe ließ vermuten, worum es sich handeln würde. Herausgekommen ist die Dragonbound – Die Prophezeiung. Anfänglich erschien die Serie einzig im Online-Fachhandel, bekräftigt durch den Erfolg, veröffentlichte Europa ab der Folge 5 alle Folgen auch über den klassischen Tonträgerhandel. Seit Mitte Oktober ist nun bereits die achte Folge mit dem Namen Die Schlacht um Liluell erhältlich, welche wir euch hier nun vorstellen möchten.

Inhalt:
In den letzten Folgen hat es sich bereits langsam angekündigt, nach kleinen Scharmützeln und anderen Gefahren steht nun eine erste große Schlacht unmittelbar bevor. Die Gemüter sind erhitzt und Gefahr droht von allen Seiten. Zum einen natürlich von der Vargonen Armee selbst, diese großen grobschlächtigen Echsenwesen sind zu jederzeit eine Gefahr. Angeführt werden die Vargonen von Goor, einer riesigen Spinne, welche auch Körper anderer in Besitz nehmen kann. Aber nicht nur von Goor und der Vargonen Armee besteht beständige Gefahr, auch die Kopfgeldjägerin Sandrina hat es immer noch auf Lea abgesehen.

In Dragonbound Folge 8 „Die Schlacht um Liluell“ steht die erste große Konfrontation der Armee der Vargonen und der Menschen nun bevor. Das Heer der Menschen hat sich gut gerüstet und die Stadt Liluell regelrecht abgeriegelt. Doch es droht bereits längst auch die Gefahr aus dem Inneren. Gleichzeitig wartet man noch vergebens auf ein Zeichen der Drachen, denn es scheint, dass die Menschen nur mit vereinten Kräften die Gefahr durch die Vargonen überstehen können. Als Lea, Telon und die anderen schließlich in einen Hinterhalt geraten, wird die Gefahr immer größer. Denn zusätzlich zu den grausigen Vargonen lauert nun auch die Gefahr durch den Tod selbst. Der Feind schickt Untote in den Kampf! Wird es unsere Gruppe von Helden schaffen die Stadt zu beschützen und werden die Drachen endlich eingreifen und sich den Menschen im Kampf gegen die Vargonen zur Seite stellen?

Nachdem in den letzten Folgen immer mal wieder „kleine“ Abenteuer erlebt wurden, zieht die Geschichte diesmal deutlich an und vermittelt, dass es dem Staffelfinale entgegen geht. Die Inszenierung fällt derweil quasi gewohnt aus – gewohnt gelungen muss es dabei natürlich heißen. Die Effekte als auch Musik sind zu jederzeit passend gewählt und vermitteln eine tolle Atmosphäre. Ob Schlachtenlärm oder ruhiger Moment, alles wird passend inszeniert, dass es eine wahre Freude ist. Die mittlerweile abgedroschene Phrase „Hörkino“ kommt absolut zum Tragen. Doch was nützt die beste Inszenierung, wenn die schlechten Sprecher, die Hörspiel-Fantasie-Blase wieder zum Platzen bringen? Nichts!

Doch keine Sorge auch das Sprecher-Ensemble kann wie immer mehr als nur überzeugen. Ob nun Bettina Zech als Lea, Martin Sabel als Dogo, Christian Rudolf als Telon oder Peter Lerf, welcher die Geschichte gekonnt als Erzähler zusammenhält. Aber auch alle weiteren Sprecher und Sprecherinnen haben einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und können die „Kino-Atmosphäre“ aufrechterhalten. Einziger Wermutstropfen ist wohl, dass Udo Schenk als Vargonen-Herrscher Goor einen viel zu kleinen Auftritt hat, welcher hoffentlich in der nächsten Folge dafür umso größer sein wird.

Fazit:
Dragonbound Folge 8 „Die Schlacht um Liluell“ bietet 80 Minuten beste Hörspiel-Unterhaltung. Trotz der 80 Minuten wird mit genug Zug an die Sache herangegangen und Langeweile kommt nie auf. Die Geschichte überzeugt durch fulminante Inszenierung der Geräuschkulisse, als auch durch die hervorragenden Sprecherleistungen, aber auch die Story per se ist spannend, dynamisch und packend erzählt und lässt einem mit nur einen Gedanken zurück – wann geht es endlich weiter! Gehen die nächsten Folgen von Dragonbound ähnlich fulminant weiter dürfte dem geneigten Hörspieler ein sensationelles Finale erwarten (MWE)

Wertung:

Advertisements